Freitag, 22. September 2017

Mein Sommer-Urlaub 2017

Und schon ist er fast zu Ende. Mein Sommer-Urlaub. Dieses Jahr mit einer großen Portion Herbst im Gepäck.
Vieles habe ich erledigen können. Die meisten Termin waren allerdings auch schon Wochen ins vorne geplant . Begonnen hat er mit einem Termin beim Orthopäden, wo ich sage und schreibe etwas mehr als 8 Wochen auf den Termin warten musste. Mein erster Versuch einen anderen Arzt zu nehmen, hat leider gar nicht funktioniert . Irgendwie war dieser Mediziner gar nicht mein Fall. So was ist bei mir sehr selten kommt aber auch mal vor.

Danach folgte mein Besuch bei Wertarbeit . Darüber hatte ich HIER berichtet .
Wirklich schön war es dort wieder :))

Die meisten Termine waren erledigt und so ging es ans Koffer packen. Wer mich kennt weis wo ich hin gefahren bin ;) . Allerdings ist mir beim packen von Hundelines Sachen wieder eingefallen .  Sie braucht endlich mal eine eigene Tasche .Eine wo ihr ganzes Gedöns reinpasst .
Und so habe ich tatsächlich zwischen Tür und Angel mal eben kurz vor der Abfahrt eine Tasche im XL-Format für sie genäht . Den Stoff-Coupon mit dem Hund darauf,  hatte mir meine Kollegin Claudia vor Wochen schon vom Stoffmarkt mitgebracht . Ja was lange währt und so ...und der Schuster mit den schlechtesten Leisten .... nun ja den kennen wohl die meisten von uns ...*gg

In der aufgenähte Tasche hat dann auch endlich ihr Impfausweis seinen eigenen Platz. Denn ohne kann es an Grenzen Schwierigkeiten geben . Deshalb unbedingt immer mitnehmen , wenn man denn das Land verlassen möchte . Und alles andere was die Fellnase so braucht hat tatsächlich auch in die Tasche gepasst .

Die ersten  2 Tage im Ferienhaus  haben wir wegen des Dauer-Regens Mensch Ärger Dich nicht gespielt *gg ... was auch sonst :))


Allerdings hat uns der Blick aus dem Wohn- und Schlafzimmer mit einem tollen Blick auf den Fjord ein klein wenig  entschädigt . Ein paar Bilder mehr und ein Resümee über mehr als 20 Jahre Urlaub in Dänemark gibt es in einem extra Post .


Am Montag haben wir dann Ulrike von Ulrikes Smarting  getroffen . Sie brauchte ein paar Nähutensilien für ihre W6 . Na was liegt da näher als sie einfach mitzubringen. Zu mal ich zuvor eh einen Besuch bei Wertarbeit eingeplant hatte ;)


Toll war es . Ein richtig schöner Nachmittag :)) Übrigens hat sie einen wunderbaren Kuchen in Laktosefrei gebacken :)) Und der war echt lecker .... Ulrike ich bräucht noch das Rezept ;))
Vielen Dank für Deine Gastfreundschaft . Es war super nett bei euch :))

Und dieses hübsche Geschenk hat sie für mich gezaubert :)) Eine romantische Büchertasche . Tolle Idee :)
Vielen Dank dafür :))

Die nächsten Tage haben wir dann noch das ein oder andere Museum besucht darüber berichte ich separat ;) Und keine Frage ... bei Stoff & Stil musste ich auch einmal vorbei schauen  :)

 Der Kaffee war klasse :))


Meine neuen Stoffschätze ;)


Zwischen durch habe ich dann immer mal etwas gestrickt und konnte so gleich 2 Projekte beenden :))
Einen Nachmittag waren wir in  Aarhus und haben lecker gegessen . Regional & Bio ist eine klasse Kombination :)) Leider hat es so geregnet das ich keine Bilder außer dem einen gemacht habe . Da das der Kamera sicher nicht besonders gefallen hätte . Ist ein bisschen Schade, aber sicher besser so ;)
Und dann habe ich mir noch ein paar Nettigkeiten mitgebracht ... unter anderem 3 L Shampoo ..*gg 
Der Preis war der Hammer . Weniger als die Hälfte wie bei uns zu Hause ;) . Wer kann dazu schon nein sagen ??? 


Ansonsten habe ich noch 2 Wollläden besucht und kuschelige Norwegersocken in extra warm und aus echter Wolle gefunden
Und was bringt sich ein Imker mit ???  Honig & Schokoküsse ... Negerküsse sagt man ja nicht mehr :))
Und was ich auch gerne mache ... mir ein kleines Schmuckstück mitbringen :)) Dieses allerdings ist auch ein kleiner Hinweis auf eine Bloggeraktion mit Tina .   am 27.9.2017 . Da bin ich schon extrem gespannt was sie sich überlegt hat :))


 Am Abend vor unserer Abreise musste Hundeline dann doch noch geduscht werden . Meine güte kann der Hund riechen .... brrrr . Der Lieblingsmann hat sie dann damit sie nicht friert mit einer Decke zu gedeckt ... natürlich unmittelbar vor dem Kamin *gg . Ich glaub sie hat Katzen-Gene, sie liebt es  *gg


Da ausreichend Stau´s laut TomTom für unsere Heimreise versprochen wurden haben wir in Kiel eine Pause eingelegt und super lecker gegessen . So nett die Karte . So klasse das Essen und der Service . Ich bin begeistert . Und im Stau haben wir gar nicht gestanden. Würde es als langsamen Verkehr bezeichnen ;)
Wer in der Nähe ist unbedingt rein schauen :)


Ja und dann ist auch irgendwann die Reise rum und Du bist wieder zu Hause . Besonders schön wenn dann nette Post auf Dich wartet . Claudia hat mir ein Tütchen Stockrosensamen in einer selbst gestalteten Karte zugeschickt .
So eine hübsche Karte :)). Vielen , lieben Dank dafür .


Und merke ... nicht das Handtuch vergessen . Ich hoffe das diese Therapie wie vor 4 Jahren mit dem Ellenbogen , jetzt an der Schulter genau so gut hilft . Daumen drück , weil eine Op würde ich doch lieber vermeiden .

Ich hätte noch 2 echt gute Buch-Tipp´s für die kommende bald dunklere  Jahreszeit .

Und HIER geht´s zu  meinen Rezensionen ;)

Und nu ist der Post beinahe zu Ende ... da ihr aber nicht ganz umsonst gelesen haben sollt, habe ich noch ein sehr leckeres Rezept für euch . Eine Eigenkompostion von mir , mit dem Blick auf den kommenden Sonntag und die nächste Topfguckeraktion von  Love T.und mir.  Am Sonntag den  24.9. nur für euch ;))

Heidi´s Joghurt-Apfelkuchen
 Dafür benötigt ihr :

-3 Eier, 2 Becher Rohrohrzucker, 1 Pck. Vanillezucker, 1 Becher Naturjoghurt, 1Becher Öl, 3 becher Mehl, 1 x Vanille Aroma , 1 Pck. Backpulver, .... alles zusammen rühren
-100 gr. gewürfeltes Marzipan .... zum Schluss unterrühren
-5-6 mittelgroße säuerliche Äpfel in Spalten schneiden  und 3 Eßl. gehackte Haselnüsse auf dem Teig  verteilen .

Den Kuchen bei 180 Grad , gute 65 Minuten backen 
Ich habe vieles geschafft und erledigt , neues gesehen und mich enorm gefreut . Allerdings ist es zu Hause doch am schönsten :))

Und nun werde ich in den nächsten Tagen eine Blogrunde drehen und mal schauen was ihr so alles in der letzten Zeit gezaubert habt :))
Liebe Grüße und ein fabelhaftes Wochenende für euch :))

Donnerstag, 21. September 2017

Etwas für´s Herz oder was spannendes ?

Dieser Post enthält Werbung und meine eigene und ehrliche Meinung dazu

Ich mag Bücher die das Herz berühren und sich leicht lesen lassen. Die eine schöne Geschichte haben und noch mehr gefällt es mir wenn sie wirklich wahr sein könnten . So wie in dem Buch was ich zu letzt gelesen habe .


Zum Inhalt:
Emilia muss von jetzt auf gleich ihr Weltenbummler Leben aufgeben und sich nach dem Tod des geliebten Vaters um dessen Buchladen kümmern. Leider war ihr Vater kein besonders guter Geschäftsmann und so sieht es mit den Finanzen alles andere als rosig aus .
Aber er war ein wahrer Buchliebhaber und ein ganz besonderer Freund für das kleine Städtchen Peasebrook. Sein Laden war nicht nur ein gewöhnlicher Buchladen, er war so viel mehr als nur ein Verkaufsraum für Bücher . Vielmehr eine Begegnungsstätte für all die Sorgen und Nöte seiner Kunden .
Und so wird es Emilia nicht leicht gemacht, als sie vor der Wahl steht, den finanziell unüberschaubaren Buchladen zu übernehmen oder an einen Investor zu verkaufen .

Mein Fazit:
Ein Buch mit Herz und Seele.  Sympatische und wunderbare Menschen teilen Freud und Leid . Sind füreinander da, und helfen ganz selbstverständlich.  Die Rollen der einzelnen Mitwirkenden sind perfekt und sehr realistisch ausgearbeitet . Das macht diesen Roman besonders er wärmt das Herz auf eine besondere  Art und Weise ohne all zu kitschig zu werden
Der Titel des Buches ist Programm. Ebenso finde ich das Cover sehr treffend . Für mich ist dieser Roman einer der schönsten in diesem  Genre .
Daher vergebe ich sehr gerne 5 ***** und eine Leseempfehlung

Liebe zwischen den Zeilen wurde von Veronica Henry geschrieben , hat 366 Seiten und ist im Diana Verlag erschienen .


                                                           ******************

Oder aber ihr mögt gerne was spannendes . Das unerwartete mit dem gewissen Etwas . Dann dürfte euch dieses Buch gefallen .


Zum Inhalt :
Joanna eine junge Journalistin die durch einen seltsamen Zufall in den Besitz eines alten Briefes gelangt. Sie hat keine Ahnung was dieser und der Hinweis im 2 Umschlag zu bedeuten haben. Und noch weis sie nicht so richtig was sie mit beiden anfangen soll. Oder in welchem Zusammenhang sie stehen. Neugierig geworden macht sie sich auf die Suche. Während dessen lernt sie Marcus kennen der ihr gerne und bereitwillig hilft. Aus Fremden werden Freunde und noch ein bisschen mehr.

Mein Fazit :
Dauer hören bis zum Ende. Selten hat mich eine vermeintliche Liebesgeschichte dermaßen überrascht und in den Bann gezogen, wie diese. Ich habe diesen Roman beinahe an einem Stück gehört. Alles andere musste warten.
Für mich ist dieser Roman das Beste von  Lucinda Riley welches sie bisher herausgebracht hat . Unerwartet spannend und in keinster Weise vorhersehbar, ohne übertrieben zu sein, so würde ich diesen wirklich gelungenen Roman beschreiben. Selbst wer jetzt mit Hilfe seiner Spürnase Mutmaßungen anstellt, dürfte überrascht sein wie sich die Handlung entwickelt . Langeweile , oder Phasen die sich in die Länge ziehen gibt es gar nicht . Im Gegenteil hin und wieder ist der Zuhörer froh ein paar Absätze oder  eine kleine Pause von der Spannung zu bekommen . Frau Kabst liest hier überzeugend gut. Aber man will unbedingt wissen wie es Endet. Ein Buch was alles hat und dadurch zu einem gelungenen Werk wird .
Für diesen sehr gelungenen Roman , vergebe ich sehr gerne 5***** und eine Leseempfehlung

Der Verbotene Liebesbrief, ist von Lucinda Riley geschrieben und von Simone Kabst gelesen . Das Hörbuch ist eine mp3 Lesung und beide CD´s dauern 13 Stunden und 57 Minuten .

Mich hat es echt umgehauen. Das beide Bücher absolut super klasse sind . Der Liebesroman von Veronica Henry ist so gefühlvoll das man ihn unweigerlich liebt und der Roman von Lucinda Riley genau das Gegenteil, und voller Spannung . Mir haben beide Bücher sehr gut gefallen . Daher kann ich beide ohne wenn und aber empfehlen .

Beide Bücher wurden mir kosten- und bedingungslos von RandomHouse zur Verfügung gestellt und sind HIER und HIER zu bekommen .

Wenn ich  eins von beiden Büchern empfehlen müsste , könnte ich mich nicht entscheiden . Da ich beide extrem gelungen finde . Wer also noch etwas gutes zum lesen sucht ist mit beiden Büchern gut bedient ;)

LG heidi


Donnerstag, 7. September 2017

Mein Herbst-Trend 2017... und (m)eine Blogpause

In diesem Herbst kommt man nicht an der Farbe Olive vorbei . Manch einer wird sich sicher das ein oder andere Teilchen aus Camouflage-Muster zulegen. Auch die kreativen Selbermacher müssen nicht leer ausgehen. Stoffe mit diesem Muster gibt es in den verschiedensten Varianten zu kaufen.
Ansonsten werden noch Bordeaux, Senf gelb , Grau und dunkel blau den Ton angeben. Das allermeiste an Farben und Mustern gefällt mir wirklich sehr .

Die digitalen Stoffe  sprechen mich ebenso an wie die Uni´s . Und das die Niete auch in diesem Winter  wieder an Schuhen und Stiefeln  zu finden sind haben sicher die meisten von euch schon mitbekommen .

Selber setze ich auf dezente Muster ohne Schnick und Schnack. Und Stoffe in Strickoptik liegen bei mir, wie  auch schon im letzten Winter  hoch im Kurs. Das erste Teil was ich schon länger auf meiner To-Do-Liste hatte, ist auch schon fertig genäht. Mein Strickmantel in extra lang

Mein  Strickmantel zum Kaschmirkleid . Dieses Kleid liebe ich,weil es im Herbst an den noch sonnigen Tagen einfach schön zu tragen ist. Mal ganz davon abgesehen das es , sich toll auf der Haut anfühlt , unglaublich bequem und leicht ist :)

Strickmantel und lässige Kombi mit T-Shirt und Sneaker
 oder auch  mal in chic mit Bluse  und Lack-Pumps
 Die Hose hatte es mir wegen diesem Detail besonders angetan.


Was mir allerdings an dem neuen Hosen-Trend gar nicht gefällt. Und mich sehr an die 80s erinnern lässt, das die neuen Hosen wieder einen extrem hohen Bund haben. Klar hat die Hose gepasst. War aber so was von unbequem das ich da echt was unternehmen musste.
Zum allerersten mal in meinem Leben habe ich einen Keil seitlich in den Bund eingesetzt. So sitzt die Hose einiges tiefer und bequemer. Auch wenn ich das in der Vergangenheit sehr mochte, das der Bund extrem hoch war. Heute ist das nicht mehr mein Fall. Wer sehen möchte wie man das ganz leicht macht der folgt diesem LINK ;)


Und dann gehe ich  für einige Tage in die Blog-Pause. Ich brauche ein wenig Internet freie Zeit zum Abschalten , Pause machen, Ideen umsetzen ,ausprobieren, nichts tun, lesen, faulenzen ....oder einfach nur so :))


Ich wünsche euch eine schöne Zeit und wir lesen uns in einigen Tagen wieder. Allerspätestens zum nächsten Topfgucker am 24. 9 . bin ich wieder da und dann mache ich ganz sicher eine Blogrunde um zu schauen was ihr derweil so alles gemacht habt.

Bis dahin alles Liebe für euch :))
Gruß Heidi